Historie des Vereins

9. Mai 2009 Einweihung Europäisches Friedenshaus, Kampstraße 2 E
29. Juli 2005 Eröffnung der neuen Mühlenscheune am Heimatmuseum
April 2004 Fertigstellung des zuletzt 1992 restaurierten Mühlrades am Heimatmuseum
April 2003 Übernahme Erzschacht, Am Wetterschacht
Ende 2001 Übernahme des alten Mühlenturms an der Hochstraße 76
1993 Gründung der Mühlradfreunde, 1997 Anschluss an den Heimatverein
6. November 1989 Neuwahlen im Heimatverein Marl e.V. 1. Vorsitzender: Hubert Schulte-Kemper
Dezember 1958 Der Heimatverein formiert sich erneut. 1. Vorsitzender: Dr. Anton Büning, verstorben am 21. April 1989
März 1956 März: Heinrich Keßler stirbt 82-jährig. Das Vereinsleben ist für drei Jahre unterbrochen.
bis 1934 Sitz des Vereins im Amtshaus Marl, Alt-Marl. Danach in der historischen Wassermühle, Alt-Marl. 1. Vorsitzender ist Albert von Raesfeld
1926 Am 3. Januar wird der Verein Orts- und Heimatkunde im Amt Marl mit 31 Mitgliedern gegründet. Ende des Jahres 1926 verzeichnete der Verein bereits 150 Mitglieder